Synchrone Kommunikation als Kennzeichen von cMOOCs?

Ist die Kommunikation bei xMOOCs in den meisten Fällen nur asynchron möglich?

Einige der grossen xMOOCs nutzen durchaus synchrone Events, z.B. diskutiert Mitchell Duneiner, Princeton University, mit ausgewählten Studierenden in seinem Coursera-Kurs „Introduction to Sociology“:


Quelle: Vortrag von Prof. Schulmeister „Undercover in MOOCs“ auf der CampusInnovation 2012

Aber der synchrone Anteil in xMOOcs ist wohl in der Tat eher überschaubar. Nur schauen wir einmal hin: Haben wir denn so viel synchrone Kommunikation in den cMOOcs? In den OPCOs OPCO11 und OPCO12 hatten wir genau 1h/Woche, wie auch hier im MMC13 ca. auch zweimal ca. 1h, also in Summe 1-2h/Woche. So viel ist das doch gar nicht an synchronen Events.

Aber was stimmt: in fast allen cMOOCs kommt was Synchrones vor, in den xMOOCs dagegen nicht immer (ggf. eher selten?).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s